• Landeskomitee fordert "echte Wahlfreiheit" für Eltern

    Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern fordert in einer Erklärung des Präsidiums gesellschaftspolitische Schritte, „um zu einer echten Wahlfreiheit für Eltern zu kommen, sich für eine Kombination aus Familien- und Erwerbstätigkeit oder für die ausschließliche Kindererziehung entscheiden zu können“. mehr...


  • Den Schatz der Demokratie neu entdecken

    Landeskomitee fordert in der zum Abschluss der Herbstvollversammlung verabschiedeten Stellungnahme mehr Chancengerechtigkeit, politische Bildung, Medienethik und Engagement weiter...

     

     


  • Christenpflicht für Demokratie


    In seinem Bericht bei der Herbstvollversammlung kritisiert Schmid populistische Tendenzen weiter...


  • "Wünsche von Menschen mit Behinderung ernst nehmen"


    Studientag des Landeskomitees sieht Vernetzungsbedarf. Im Rahmen eines Studientags des Landeskomitees der Katholiken in Bayern unter dem Titel „Barrieren (im Kopf) überwinden“ haben sich die Teilnehmer dafür eingesetzt, dass mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderung ermöglicht werde. mehr...
  • titelbild zeitansagen19 internet

Mitglieder

Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern ist der Zusammenschluss der Diözesanräte der bayerischen Bistümer und der auf Landesebene tätigen, kirchlich anerkannten Organisationen und Einrichtungen.

Die Diözesanräte werden jeweils durch ihre Vorsitzenden, Geschäftsführer, Geistlichen Beauftragten sowie durch je eine weitere delegierte Person im Landeskomitee repräsentiert.

Die Verbände und Organisationen werden in der Regel durch die Vorsitzenden und zum Teil durch weitere Vertretungen repräsentiert, die in den Geschäftsführenden Ausschuss gewählt worden sind.

Außerdem gehören dem Landeskomitee bis zu 15 berufene Persönlichkeiten des öffentlichen, kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens an.