• Joachim Unterländer an Spitze des Landeskomitees gewählt


    Vertreter der katholischen Laien in Bayern bestimmen Präsidium für die neue Amtsperiode. Joachim Unterländer, CSU-Landtagsabgeordneter und sozialpolitischer Sprecher seiner Fraktion, ist der neue Vorsitzende. Neben den drei gleichberechtigten Stellvertretern wurden auch zehn Verbändevertreter in den Geschäftsführenden Ausschuss gewählt mehr...

  • "Lebensschutz wird von der politisch Rechten instrumentalisiert“

    Der scheidende Vorsitzende des Landeskomitees der Katholiken in Bayern, Albert Schmid, hat Katholiken davor gewarnt, „der Versuchung rechter Ansichten zu erliegen“. So werde etwa der „Lebensschutz von der politisch Rechten instrumentalisiert, ohne dass ein konkretes Konzept von Hilfe erkennbar ist“ mehr...


  • Arbeitshilfe des Landeskomitees zum Thema Barrierefreiheit

    Wie Inklusion in den Pfarrgemeinden gelingen kann, legt Heft 10 in der Reihe „Pro Praxis“ dar. Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern hat eine Arbeitshilfe zum Thema barrierefreie Pfarrgemeinden herausgegeben. mehr...


  • Landeskomitee fordert "echte Wahlfreiheit" für Eltern

    Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern fordert in einer Erklärung des Präsidiums gesellschaftspolitische Schritte, „um zu einer echten Wahlfreiheit für Eltern zu kommen, sich für eine Kombination aus Familien- und Erwerbstätigkeit oder für die ausschließliche Kindererziehung entscheiden zu können“. mehr...

  • ProPraxis10 Titel
  • titelbild zeitansagen19 internet
  • Titelfoto Gebetsbuechlein KEGLK

Pressemitteilungen - 5. April 2017

Arbeitshilfe des Landeskomitees zum Thema Barrierefreiheit
Wie Inklusion in den Pfarrgemeinden gelingen kann, legt Heft 10 in der Reihe „Pro Praxis“ dar

München, 5. April 2017. Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern hat eine Arbeitshilfe zum Thema barrierefreie Pfarrgemeinden herausgegeben. Das Heft 10 aus der Reihe „Pro Praxis“ hat den Titel „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern“ (Psalm 18,30) und soll dabei unterstützen, Menschen mit Behinderung gleichberechtigte Teilhabe am Gemeindeleben zu ermöglichen.

Das Werkheft dokumentiert die Ergebnisse der Tagung „Barrieren (im Kopf) überwinden – Wo stehen wir als Kirche“, zu der das Landeskomitee vergangenes Jahr gemeinsam mit dem Landesforum Katholische Seniorenarbeit Bayern eingeladen hatte. Neben Best-Practice-Beispielen und theologischen Grundlagen für Inklusion bietet das Heft Ratschläge für die Praxis vor Ort. In der Publikation findet sich eine Erklärung, was es mit Barrierefreiheit überhaupt auf sich hat; Tipps und Beispiele für biblische Texte in Leichter Sprache konkretisieren, wie Inklusion funktionieren kann, und eine Checkliste hilft, den Stand der Barrierefreiheit in der eigenen Pfarrei zu überprüfen. (glx)

Hinweis: Die Ausgabe Nummer 10 in der Reihe „Pro Praxis“ zum Thema Barrierefreiheit kann gegen eine Schutzgebühr von 1 Euro (zuzüglich Versandkosten) hier bestellt werden.